Geschichte

Der Grundstein der heutigen Hächla wurde 1885 mit "der Bienenstich" gelegt.
1896 ist dann die erste Edition "D´Hechla" erschienen. Aus dem Namen ist auch der Urprung für die Namensgebung  ersichtlich. Der Name leitet sich von "hecheln", wie Getreide hecheln ab.

Getreide Hecheln = Spreu vom Weizen trennen

Ab 1950 ist dann die erste Hächla mit dem noch heute verwendeten Logo der zwei Tratschweibern erschienen. Seither wurden nur geringfügige Anpassungen vorgenommen um den Charakter der Hächla zu bewahren.

 

Weitererzählen

 
Kontakt    Impressum    Datenschutz